47 thoughts on “Ubuntu: chmod Befehl erläutert

  1. Na Klasse und was sind "Gruppen"??? Fällt ein der Apache Server unter alle User, die Gruppe oder Owner??? Was muss ich dann angeben, wenn ich will, dass ein Ordner + Unterordner und Dateien von einem PHP Skript angesprochen werden kann, aber auf die enthaltenen Bilder nicht einfach so zugegriffen werden soll???

  2. Koenntet ihr vielleicht mal ein Video zum Thema OpenSSH Server unter Ubuntu machen? Ich wuerde mein Ubuntu System gerne sicher ueber SSH fernsteuern koennen. Z.B. ueber Windows mit Putty.

  3. Hey,
    ich habe heute mal ein paar Videos gesehen und wollte mal Fragen und Bitten, ob ihr nicht Zeigen könnt, wie man ein Betriebssystem auf einen USB stick installiert bekommt. Dass der USB stick, wie ein Laufwerk erkannt wird und das man ein z. B. Ubuntu oder eglisches Betriebssystem von USB starten kann.
    Libe Grüße

  4. Auch noch gut zu wissen: Mit -R (vor dem Dateipfad) kann man die Änderung rekursiv machen, um so zB die Rechte für einen Ordner und alle Unterordner und Files einzustellen.

  5. Wie wäre es mal mit einem Viedo über:
    Wie starte ich meinen PC …
    oder:
    Wie starte ich eine Anwendung …

    Das werden immer mehr trash Videos 🙁 und das alles nur wegen der Kohle.

    Schade mit anzusehen wie ihr zu Kommerzh***n verkommt.

    Leider wurde in disem Video auch nur halbes Basic vermittelt. Neben D und – gibt es auch noch andere…

  6. nein MegaBeatbreaker sprach von "ändern" nicht von "erhöhen" … und ändern (im Sinne von verringern und wieder auf den Ausgangswert setzen) kann man sie auch mit cpufrequtils

  7. @Grosser Unhold weil, wie er schon gesagt hat, server aus performence-gründen keine grafische oberfläche haben (meistens). Zudem gibt es andere linux systeme ausser ubuntu, wo man das terminal noch braucht..

  8. Nein, er meint glaube ich die Möglichkeit die CPU runter zu takten um Energie zu sparen. Aber in der Regel macht das das System von selbst.

  9. nein, das mit den Jumpern ist schon lange nicht mehr so. Heut´zutage macht man soetwas ausschließlich über das BIOS/UEFI oder über Tools der mainboardhersteller. Aber das BIOS ist immer noch die beste möglichkeit

  10. Deine Antwort war genauso hilfreich wie sinnvoll: Richtig, gar nicht.
    Denn die CPU-Frequenz kann man, wie DJRoxxz bereits richtig geantwortet hat, auch per Befehl setzen, aus dem einfachen Grund, da die meisten CPUs zum Stromsparen autoamtisch auf eine niedrigere Taktstufe schalten, wenn gerade nicht viel gerechnet werden muss.
    Das kann man mit cpufreq ganz einfach umgehen und damit die Frequenz selbst setzen.
    Weiß nicht jeder, aber die Frage dann aber als Spam zu markieren, ist unverschämt.

  11. Beschreibung: "Aufgrund eines Fehlers im ersten Video mit den sog. Oktal-Zahlen haben wir dieses Video als Update online gestellt. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen."
    Ne LEute jetzt habt ihr es euch verscherzt…! Jetzt gibt es auch mal Konsequenzen
    Ein Abo vom "Wachturm" und 100 CDU Wahlplaketten wurden zu euch jetzt geschickt.
    Ach ja, der Porn-ordner der Kollegen wurde auch gelöscht!

  12. 😀 Meine Freundin hat das Zimmer verlassen mit den Worten "Igitt – es handelt von Computern und ich VERSTEHE das auch noch… " … Sie war wirklich sichtlich verwirrt Oo.

  13. komm' ein wenig von deinem hohen Ross runter…nicht jeder kann das wissen. Es gibt sicher auch viele Themen in der Informatik-Theorie, die du auch nicht beherrschst…

  14. Normal müsste der Owner und die Group dann jeweils Root sein…
    demnach müsste dann bei other wx gesetzt sein.
    oder mit chown (als root) die Zugehörigkeit von Teamspeak von Root auf dein User umändern

  15. das mit der sicherheit habe ich schon so oft gehört. die fällt nur in sofern in sich zusammen wenn der jenige eben keine wirklich gute ahnung hat oder meint zu wissen was er da tut. zweiteres ist sehr verbreitet 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published.